The Sewing Oscars 2016

Eigentlich habe ich durch momentanen Zeitmangel gar keine Zeit anständige Blogpost zu schreiben, eigentlich warten da nämlich noch viele andere Dinge, die gerne auf meinem Blog veröffentlich werden möchten, aber die liebe Zeit lässt es momentan einfach nicht zu. Als dann allerdings Nina von vervliest und zugenäht mich anschrieb und wissen wollte, ob ich nicht vielleicht Lust hätte bei „The Sewing Oscars 2016“ mitzumachen, war ich sofort begeistert von der Idee und wusste, irgendwie muss ich das zeitlich hinbekommen.

So, jetzt aber zu den Sewing Oscars 2016. Beim Sewing Oscar geht es um einen Rückblick auf 2016, was man so alles genäht hat, welche Teile man lieben gelernt hat und auch immer wieder gern näht und auch trägt, und natürlich auch Sachen, die vielleicht nicht so toll waren und Sachen, die man nicht mehr nähen möchte. Das Wichtigste ist eigentlich, dass die Sachen von einem selber für einen selber in 2016 genäht wurden, außer beim Ehrenoscar. Beim Ehrenoscar werden Sachen gezeigt, die für jemand anderen genäht wurden.

Also wie ich finde, eine richtig tolle Sache und ich freu mich schon darauf die ganzen anderen Post zu lesen.

So jetzt geht’s aber los:

Weiterlesen »

Advertisements

Shirt mit Falten

10Beim Lillestoff Festival hatte ich ja auch einen Kurs bzgl. Schnittanpassung und Änderung besucht. Dabei haben wir viele Möglichkeiten besprochen, wie man aus einem Grundschnitt ein Shirt zum Beispiel mit Falten erstellt. Es gibt so viele Möglichkeiten und der Kurs war sehr interessant und man hat wirklich sehr viel gelernt. Heute will ich Euch ein Shirt zeigen, was aus einem Grundschnitt und den Informationen aus dem Kurs entstanden ist.Weiterlesen »

Mc Call’s 7199

4

Heute zeig ich ein Projekt, was ich bereits Anfang des Jahres genäht habe, aber bislang hat es die Jacke irgendwie noch nicht auf den Blog geschafft. Das hole ich heute nach.

Genäht wurde die Jacke nach einem Mc Call Schnitt (7199). Entschieden habe ich mich für Variante A, da diese Variante einen Reißverschluss vorsieht. Genäht habe ich die Jacke auch einem roten Sweat Stoff von Stola. Abgesetzt habe ich die Jacke mit einem leichten Viskosestoff, der ein Blumenmuster hat.Weiterlesen »

Shirt mit FBA

Nachdem mein Shirt mit dem SnapPap Label ja leider nicht wirklich gut gesessen hat. Hab ich mich mit dem Thema noch mal ein bisschen intensiver beschäftigt. Nach dem ich mich einen ganzen Tag mit Recherche im Internet und zahlreichen Blogbeiträgen verbracht habe, hab ich mir überlegt vielleicht doch noch mal mein Glück mit FBA (Full Bust Adjustment) zu versuchen. Ich hatte den Versuch schon einmal vor ein paar Jahren versucht, war da aber mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden und eigentlich möchte ich auch nur sehr ungerne einen Abnäher an einem Shirt haben. Aber vermutlich wird sich das nicht vermeiden lassen.

20160506_130639_006 neuEin FBA soll man wohl machen, wenn man eine Körbchengröße größer als C hat, da die meisten Schnittmuster für eine Körbchengröße B oder C sind. Ich weis das Mc Call auch teilweise Schnitte mit größeren Cupgrößen anbietet, allerdings habe ich bei diesen keinen für ein einfaches Shirt gefunden. Also selber erstellen und hoffen, dass das Ergebnis einigermaßen gut wird.

Die Frage, ob ich eine FBA brauche, war nicht wirklich schwer, ich glaube, die Frage kann ich ohne Zweifel mit einem klaren „JA!“ beantworten.Weiterlesen »