Lora Dress

2Als ich beim Lillestoff-Festival war, hatte ich mir auch extra einen Nähtisch mit reserviert, um die freie Zeit zwischen den Workshops nutzen zu können. Entschieden hatte ich mich bereits im Vorfeld für das Kleid Lora aus der La Maison Victor . Ich hatte das Kleid bereits auf anderen Blogs gesehen und fand es toll, allerdings wusste ich nicht, aus welchem Stoff ich es nähen soll. Ich habe mich dann spontan Freitagsmorgens (einen Tag vor dem Festival) dazu entschlossen es noch aus dem Sommersweat – Gots -Graziara – Raxn in Indigoblack von alles für Selbermachen zuzuschneiden und mitzunehmen. Ich wollte unbedingt vorher schon zuschneiden, ich war mir nicht sicher, wie groß der Tisch ist und wie viel Geduld ich dafür haben werden. Die Idee war auch gut, ich habe viele gesehen die sich in den Gängen ausbreiten mussten, wo andere gerade am essen waren oder langlaufen wollten und man somit im Weg war.

Der Schnitt war auch recht schnell aus der Zeitung abgepaust an dem Morgen. Ich hatte mir bereits von Anfang an die Abnäher um 2 cm nach unten verlegt, da diese bei mir sonst immer viel zu weit oben sind. Da ich Angst hatte, das Oberteil könnte vielleicht zu kurz seien, habe ich auch dieses um 2 cm verlängert. Zugeschnitten und Markierungen übertragen war an dem Morgen auch recht schnell gemacht. Was ich nicht bedacht hatte, war das ich einen Nahtverdecktenreißverschluss für das Kleid brauchte. In meinem Bestand zu Hause hatte ich leider keinen mehr und bin dann noch schnell in die Stadt gefahren, um mir einen zu kaufen. Was auch gut war, leider wurde bis auf Nähgarn keine Zutaten auf dem Festival verkauft. Erst war ich mir dann auch nicht sicher, ob ich überhaupt einen Reißverschluss brauche, der Stoff ist ja ein Sommersweat der elastisch ist, durch die Naht in der Taille war ich mir dann aber doch nicht sicher und wollte nicht, dass es mir beim ersten Mal tragen reist an der Naht.

Am Festival angekommen und gut vorbereitet habe ich dann auch Samstag direkt mit dem Kleid begonnen. Ich hatte vorher noch nichts aus einer La Maison Victor genäht und war gespannt, wie die Anleitungen sind. Begonnen wurde wie üblich mit den nähen der Abnäher, dann kamen die Taschen am vorderen Rockteil dran. Danach wurden die Vorderteile und Rückenteile miteinander verbunden und der Nahtverdecktereißverschluss eingenäht und schon war der Samstagvormittag vorbei und ich konnte meinen ersten Workshop besuchen. Leider habe ich danach keine Zeit mehr gefunden, noch an dem Kleid weiter zu arbeiten. Also ist es bis nach Hause wieder in meiner Tasche verschwunden.

 

Ein paar Tage später habe ich es dann zu Hause wieder in die Hand genommen und das Kleid fertiggestellt (dachte ich). Bei einer kurzen Anprobe vor dem Säumen der Ärmel und des Rockteils habe ich dann festgestellte, dass das Oberteil doch zu lang ist und ich es doch nicht um die 2cm hätte verlängern müssen. Also Nahtverdecktenreißverschluss wieder rausgemacht, Vorder- und Rückenteile getrennt, die 2cm wieder abgeschnitten, Vorder- und Rückenteile wieder zusammennähen, Nahtverdecktenreißverschluss wieder einnähen und zweite Anprobe. Gott sei Dank es war besser und die Mühe hat sich gelohnt. Danach also nur noch die Säume und den Halsausschnitt verstürzen und FERTIG!!!

Die Anleitung war gut verständlich, zu den einzelnen Arbeitsschritten gibt es jeweils immer ein Bild, was gemeint ist. Das gefällt mir doch besser als bei anderen Zeitungen, die ganz ohne so was arbeiten. Da brauche ich dann noch manchmal länger, um raus zu finden, was genau gemeint ist. Das Kleid gefällt mir vom Schnitt her ganz gut und ich werde es bestimmt noch mal nähen, allerdings glaube ich, das bei dieser Variante die Stoffwahl nicht gut war. Ich muss mir auf jeden Fall noch einen Unterrock nähen, da das Kleid ansonsten immer an der Strumpfhose hängen bleibt. Ansonsten mag ich es wirklich gerne und hoffe das es durch den Sommersweat an kalten Tagen auch gut wärmt.

Liebe Grüße

Brina

Schnitt: Lora Dress – La Maison Victor
Stoff: Sommersweat – Gots -Graziara – Raxn in Indigoblack von Alles für Selbermacher
Verlinkt bei: Me Made Mittwoch 
Advertisements

7 Gedanken zu “Lora Dress

  1. Liebe Bina, die Mühe, alles wieder zu überarbeiten hat sich hat gelohnt. Nun sitzt es wie angegossen! Ein toller Look!
    Ich hätte keine Nerven so zwischen Tür und Angel auf einer Veranstaltung zu nähen 😉
    Liebe Grüße Tutti

    Gefällt mir

  2. Ausschauen tut das Kleid jedenfalls hervorragend und die Änderungen haben sich sicher gelohnt! Das mit dem Hochkrabbeln ist natürlich doof, aber die Aufwand für so einen Unterrock lohnt sich auf alle Fälle. Hab auch so ein Universalteil der überall drunterpasst und gerade im Winter gibt das richtig viel Tragekomfort!

    Liebe Grüße Carola

    Gefällt mir

  3. Nähen ohne Abenteuer gibt es nicht:), aber am Ende ist alles wieder gut und man freut sich ein schönes Kleidungsstück zu haben. Sowohl den Stoff, als auch den Schnitt finde ich toll und das Kleid steht Dir ausgezeichnet.
    LG
    Ewa

    Gefällt mir

  4. Das Kleid hab ich auch schon lange auf meiner Nähliste. Einen passenden Stoff habe ich dafür bisher nicht. Dein Kleid gefällt mir richtig gut. Vor allem weil du Sweat nutzt – der ja meist seeehr gemütlich ist – und trotzdem sieht das Kleid richtig klassisch schick aus. Von dieser Art Kleider braucht man viele 🙂
    Viele Grüße, Mel

    Gefällt mir

  5. Das Kleid steht dir sehr gut! Ich mag den Stoff und der Schnitt stiehlt ihm nicht die Show finde ich. Das Kleid sitzt echt super und besonders beeindruckend finde ich, dass man den nahtverdeckten Reißverschluss nicht sieht. Man sieht nichtmal ne Naht, weil das Muster so passt! Klasse!
    Liebe Grüße
    Katharina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s