BH Rebecca von Sewy

2Hoch motiviert nach meinem letzten Kurs bei Sewy, habe ich meinen aller ersten Schnitt von Sewy hervorgeholt, den BH Rebecca.

Vor kurzem hatte ich ja einen Kurs bei Sewy besucht und der BH an sich gefällt mir, er drückt nicht und der Stoff ist auch schön. Allerdings gefällt mir die Form die er macht nicht ganz so gut. Das Körbchen läuft in der Mitte recht spitz zusammen. Das ist ja immer Geschmackssache welche Körbchenform jemanden gefällt und ich fand die Form vom BH Rebecca, den ich vor einigen Jahren mal gemacht hatte einfach schöner.

Der Kurs, in dem ich meine erste Rebecca genäht habe, ist jetzt bestimmt ca. 5 Jahre her. Auch damals habe ich den Kurs bei Phelomena gemacht und war da schon total begeistert. Der BH ist einfach toll geworden. Er hat nirgends geziept oder gedrückt und die Form, die er gemacht hat, fand ich einfach super. Nachdem ich festgestellt hatte, dass mir die Form die Isabel macht nicht so sonderlich gut gefällt, hatte ich mir vorgenommen, mir den Rebecca Schnitt wieder anzupassen.

1

Okay zugegeben, ich hatte schon ein bisschen Bammel, dass das Ganze eine Katastrophe wird und ich mit dem Ergebnis einfach nicht zufrieden seien werde. Aber ich hatte mir ja damals genau aufgeschrieben, was sie wo verändert hatte und somit konnte ja hoffentlich nicht ganz so viel schiefgehen.

Nachdem ich mir dann meine Aufzeichnungen noch mal genau angeschaut hatte. Habe ich mir den Schnitt erst noch einmal abgepaust orientiert an der BH Größe die Phelomena für meine Isabel genommen hatte. Da aber in diese Größe das Unterbrustband viel zu groß gewesen wäre, habe ich im Rückenteil gut 2 cm raus genommen.

Außerdem musste ich am vorderen Mittelteil etwas wegnehmen, sodass die Bügel an dieser Stelle übereinander laufen, da ich leider an dieser Stelle nicht so viel Platz habe.

So erst mal habe ich nur diese beiden Änderungen vorgenommen. Bei den Cups wollte ich erst einmal nichts ändern, da ich Angst hatte, es könnte hinterher irgendwie drücken oder zu eng seien.

Mutig wie ich war habe ich dann in den Stoff geschnitten, den ich mir erst beim letzten Sewy besuch gekauft hatte. Warum hätte ich denn bitte auch den Stoff nehmen sollen, der seit Ewigkeiten bei mir in der Schublade liegt, der neue war halt viel schöner. Gut zugegeben, zwischendurch beim Nähen hatte ich doch so meine Zweifel, ob es eine gute Idee war, direkt den neu erworbenen Stoff zu nehmen. Das Blöde beim BH Nähen ist ja wirklich, dass man erst feststellt ob alles sitzt und passt und die Größe stimmt, wenn er schon ganz zusammengenäht wurde und fertig ist. Somit bleibt es bis zum Schluss eigentlich immer eine Überraschung.

10

9

In diesem Fall nahm die Überraschung auch ein gutes Ende. Er passt wirklich sehr gut. Mit meinen Änderungen im Rückenteil und am mittleren Vorderteil hat alles gepasst, ich musste auch keine Änderungen mehr am Cup vornehmen. Eigentlich war es gar nicht zu glauben, dass es wirklich so gut geklappt hat und es bei den paar Änderungen geblieben ist. Aber es war so.

4

3

Das Einzige, was halt beim Nähen wirklich etwas kniffelig war, ist die Bügelbänder in der Mitte übereinander laufen zu lassen. Ich habe erst wie im Schnitt beschrieben die Bügelbänder am Cuprand festgesteppt und dann die zweite Naht der Bügelbänder festgesteppt, diese allerdings am Mittelteil nicht bis ganz oben, sondern nur bis zu dem Punkt, wo die Bänder sich kreuzen, dass restliche Stück Bank habe ich dann von Hand angenäht, durchnähen geht ja nicht, die Bügel müssen ja noch rein. Dadurch, dass der BH schwarz ist, sieht man das leider auf den Fotos nicht so gut, ich hoffe, ihr könnt es trotzdem ein bisschen erkennen.

Ich mag die Form, die der Rebecca macht wesentlich lieber als die Form, die der Isabel macht, allerdings ist so was ja auch immer Geschmackssache und jeder hat ja auch eine unterschiedliche Form.

So nach diesem kleinen Erfolgserlebnis ist der nächste Rebecca natürlich auch schon in Planung.

Liebe Grüße

Brina

Verlinkt bei: RUMS
Advertisements

3 Gedanken zu “BH Rebecca von Sewy

  1. Das ist wirklich ne tolle Spitze und es freut mich, dass du die Passform direkt perfekt hinbekommen hast! Das mit den Bügelbändern sieht richtig cool aus und da ist es mal echt praktisch, dass du nähen und dir die Bridge so anpassen kannst.
    Liebe Grüße
    Katharina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s