Sommerkleid

SONY DSC

Es ist fertig, mein erstes Kleid für den Sommer! Passend zum MMM-Mottotag passt der Stoff auch. Allerdings ist das eher Zufall. Ich hatte das Projekt schon angefangen, bevor der Mottotag bekannt gegeben wurde. Nach der Bekanntgabe war das Ziel, es bis dahin fertig zu bekommen und es ist geschafft.

Der Schnitt ist ein Fertigschnitt aus dem aktuellen Frühling/Sommer Schnittmusterbuch von Burda, mit der Nummer 6638. Als Stoff habe ich eine leichte Viskose genommen, der sich auch echt super und angenehm auf der Haut anfühlt. Als ich den Stoff gesehen habe, war ich sofort begeistert und musste ihn einfach haben. Gekauft habe ich ihn bei Stola.

Weiterlesen »

Advertisements

Unbunt – My Hedy

SONY DSC

Als ich die Vorschau, der neuen „Unbunt“ Kollektion von alles für Selbermacher gesehen habe, war ich sofort von dem Long Horn Design begeistert und wusste das dieser auf jeden Fall bei mir einziehen muss. Ein weiterer der Kollektion durfte auch noch mit, den zeig ich Euch aber später.

Bei der Bestellung hatte ich noch nicht wirklich eine Idee, was aus dem Stoff mal werden soll. Aber wer braucht denn auch schon einen Grund um Stoff zu kaufen, bei mir funktioniert das auch immer ganz gut ohne. Bei dem tollen warmen Wetter in der letzten Woche war aber dann relativ schnell klar, dass es der „My Hedy“ Rock von Petit et Jolie werden soll. Als er dann fertig war und Fotos gemacht werden konnten, war das tolle Wetter zwar schon wieder vorbei, aber noch habe ich Hoffnung das wir noch ein paar schöne Tage bekommen, wo er dann auch ausgeführt werden kann.

Weiterlesen »

Shirt mit FBA

Nachdem mein Shirt mit dem SnapPap Label ja leider nicht wirklich gut gesessen hat. Hab ich mich mit dem Thema noch mal ein bisschen intensiver beschäftigt. Nach dem ich mich einen ganzen Tag mit Recherche im Internet und zahlreichen Blogbeiträgen verbracht habe, hab ich mir überlegt vielleicht doch noch mal mein Glück mit FBA (Full Bust Adjustment) zu versuchen. Ich hatte den Versuch schon einmal vor ein paar Jahren versucht, war da aber mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden und eigentlich möchte ich auch nur sehr ungerne einen Abnäher an einem Shirt haben. Aber vermutlich wird sich das nicht vermeiden lassen.

20160506_130639_006 neuEin FBA soll man wohl machen, wenn man eine Körbchengröße größer als C hat, da die meisten Schnittmuster für eine Körbchengröße B oder C sind. Ich weis das Mc Call auch teilweise Schnitte mit größeren Cupgrößen anbietet, allerdings habe ich bei diesen keinen für ein einfaches Shirt gefunden. Also selber erstellen und hoffen, dass das Ergebnis einigermaßen gut wird.

Die Frage, ob ich eine FBA brauche, war nicht wirklich schwer, ich glaube, die Frage kann ich ohne Zweifel mit einem klaren „JA!“ beantworten.Weiterlesen »

Shirt mit Schnürung

Heute 20160430_175625 1zeig ich Euch mein neustes Shirt. Genäht habe ich es nach einem Schnittmuster aus der Burda easy Herbst/Winter 2015. Was ich an den Burda easy Zeitungen mag, dass die Schnittmuster wie fertige Schnittmuster bereits auf Seidenpapier gedruckt sind und man nur die passende Größe ausschneiden muss. Das Abpausen der Schnitte aus den anderen Zeitschriften finde ich manchmal wirklich sehr mühsam. Geht’s noch wem so?
Das Shirt ist eine Mischung aus Model 3A und Model 3B. Beim Stoff habe ich mich für einen Baumwolljersey entschieden, diesen habe ich bei Stola in Wermelskirchen gekauft.

Vorwiegend habe ich mich an Model 3A orientiert. Danach habe ich erst einmal Vorder- und Rückenteil sowie die Ärmel gefertigt. Die Ärmel musste ich aber bestimmt um 6 cm kürzen, damit es auch nach einem ¾ Ärmel aussieht und nicht nach einem zu kurz geratenen langen Ärmel. An den Ärmel habe ich dann wie im Schnitt vorgesehen auch ein Bündchen angesetzt. Allerdings musste ich das Bündchen bei mir ein bisschen kürzen, irgendwie war mein Schnittteil auf den Ärmel zu lang. Leider weis ich nicht wo da der Fehler lag kann aber gut seinen, dass ich mich da irgendwo vertan habe.

Weiterlesen »